Absage Krapf-Bike-Cup

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer 

Viele haben es vielleicht bereits nach der Pressekonferenz des Bundesrats vergangenen Mittwoch erwartet: Leider können wir den diesjährigen Krapf-Bike-Cup nicht weiterführen und müssen ihn absagen. Niemand bedauert das mehr als wir, nachdem wir viel Herzblut in die Vorbereitungen gesteckt haben und die Rennen kaum erwarten konnten. Besonders da wir alles in unserer Macht stehenden taten, um mit Vorsichtsmassnahmen und einem detaillierten Schutzkonzept den Anlass Corona-konform durchzuführen. Jedoch ist es wichtig, dass den Regelungen des Bundes Folge geleistet werden, damit sich das Coronavirus nicht mehr weiter ausbreitet. Nicht zuletzt auch, weil uns eure Gesundheit, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer, am Herzen liegt.

Leider haben wir für den Krapf-Bike-Cup bereits die meisten Ausgaben getätigt. Deshalb hoffen wir auf Solidarität, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Sie können auf eine Rückerstattung des Startgeldes verzichten oder haben selbstverständlich das Recht, bis zwei Drittel des Startgeldes zurückzufordern. Dafür können Sie sich bei der Buchhaltung per E-Mail (buchhaltung@radsport-krapf.ch) mit der Bankverbindung und dem zurückgeforderten Betrag melden.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und hoffen, dass wir Sie wieder nächstes Jahr beim Krapf-Bike-Cup begrüssen dürfen. Bleiben Sie gesund! 

Liebe Grüsse Ralph Haldimann