Newsübersicht

7 Tipps für den zuverlässigen Fahrspass

19.04.2021

1. Deine erste Fahrt

Dein neues Velo/Elektrovelo haben wir auf deinen Körper abgestimmt und alle technischen Teile so eingestellt, dass sie fahrbereit sind. Solltest du dich nicht ganz wohlfühlen auf deinem neuen Velo/Elektrovelo oder funktioniert etwas noch nicht, wie es sollte, darfst du in unser Geschäft zurückkehren, damit wir die erforderlichen Anpassungen vornehmen können.

Wir empfehlen dir, dich vor der ersten grossen Ausfahrt mit deinem neuen Velo/Elektrovelo abseits des Verkehrs vertraut zu machen. Gewöhne dich auf einer ruhigen Strasse an die Kraft und Dosierung der Bremsen, an die Funktion der Schaltung und bei einem E-Bike an die Unterstützung des Motors in verschiedenen Leistungsstufen.



2. Funktionscheck vor jeder Fahrt

Damit du unterwegs keine unangenehmen Überraschungen erlebst, Damit du unterwegs keine unangenehmen Überraschungen erlebst, empfehlen wir dir, folgende Funktionen an deinem Velo vor jeder Fahrt zu prüfen:

  • Funktionieren die Bremsen einwandfrei?
  • Hat es genug Luft in den Reifen?
  • Ist die Federung hart/weich genug für deinen Komfort?
  • Brennt das Licht?
  • Hat dein E-Bike genügend Energie im Akku?

Wenn an deinem Velo/Elektrovelo etwas knackt, quietscht, scheppert oder kratzt, funktioniert in der Regel ein technisches Bauteil nicht richtig. Das kann einfach nur nervig sein oder es ist ein ernsthafter Defekt. Vereinbare darum so bald wie möglich einen Servicetermin in unserer Werkstatt. Der Unterhalt deines Velos/Elektrovelos ist preiswerter, wenn du Funktionsfehler und Verschleiss frühzeitig beheben lässt.

 

3. Funktionscheck nach einem Sturz
Bist du mit deinem Velo/Elektrovelo gestürzt oder ist es von alleine Bist du mit deinem Velo/Elektrovelo gestürzt oder ist es von alleine umgefallen, prüfe folgende Funktionen:

  • Ist der Lenker noch gerade?
  • Ist der Sattel noch gerade?
  • Streifen die Räder an Rahmen, Bremsen oder Schutzblechen?
  • Funktionieren Bremsen und Schaltung noch gleich gut wie vor dem Sturz?
  • Funktioniert das Licht noch?
  • Haben Rahmen oder einzelne Teile Dellen oder Risse?

Stellst du solche Mängel fest, empfehlen wir dir, diese vor der Weiterfahrt zu beheben. Wenn du diese Arbeiten nicht selbst vornehmen kannst oder willst, vereinbare so bald wie möglich einen Servicetermin in unserer Werkstatt.



4. Extras für Carbon
Carbon ist leicht und fest, aber auch heikel. Es reagiert sehr empfindlich auf Druckbelastung und bestimmte chemische Wirkstoffe. Achte daher darauf, dass Carbon-Teile keine starken Schläge erhalten und nicht auf harte Kanten stürzen. Ein Rahmen aus Carbon darf nur mit wenig Druck an einem Autoträger befestigt werden. Schraube kein Zubehör wie Ständer, Schutzbleche oder Gepäckträger auf Carbonrohre ohne unsere Freigabe. Wenn du Schrauben an Carbonteilen festziehst, nutze einen Drehmomentschlüssel und beachte die Herstellerangaben zum Drehmoment. Verwende zur Reinigung von Rahmen und Teilen aus Carbon nur Reinigungsmittel, die ausdrücklich dafür geeignet sind. Aggressive Reiniger, wie sie für die Kette gebraucht werden, schädigen Carbon. Sei besonders vorsichtig, wenn Teile oder Rahmen aus Carbon knacken oder du Risse im Material entdeckst. Beschädigtes Carbon kann ohne Vorwarnungen brechen. Wir empfehlen dir, ab diesem Moment das Velo/Elektrovelo nicht mehr zu fahren und es für eine Inspektion in unserer Werkstatt anzumelden.

 

5. Reinigung

Putzen: Entferne Dreck und Staub von Rahmen und technischen Teilen deines Velos/Elektrovelos. Achte besonders bei den beweglichen Teilen der Federung und von höhenverstellbaren Sattelstützen darauf, dass diese stets sauber sind, weil Verschmutzungen an diesen Teilen den Verschleiss erhöhen. Benutze für die Grundreinigung deines Velos/Elektrovelos nur schonende Reinigungsmittel und Wasser. Hochdruckreiniger dürfen nicht für die Velowäsche eingesetzt werden, da sie die Schmierung von beweglichen Teilen zerstören und elektrische Kontakte schädigen können.

 

6. Pflege und Service

Pflege Kette: Benutze ausschliesslich ein spezielles Kettenöl, um deine Kette nachzuschmieren. Wir empfehlen, die Kette besser häufiger mit wenig Öl nachzuschmieren als selten mit viel. Beachte, dass du bei Regen und Schnee etwa doppelt so häufig nachschmieren musst wie bei sonnigem Wetter. Bevor du neues Schmiermittel aufträgst, reinige die Kette mit einem Lappen und einem Spezialreiniger. Lass die Kette trocknen, bevor du neues Öl aufträgst. Warte etwa eine halbe Stunde bevor du losfährst, damit sich das Öl auf der Kette setzen kann und es durch die Bewegung nicht gleich wieder von der Kette weggeschleudert wird. 

Pflege Zahnriemen: Besitzt dein Velo/Elektrovelo einen Zahnriemen anstelle einer Kette, muss dieser nicht geschmiert werden. Halte den Riemen sauber und überprüfe ihn bei jeder Reinigung auf Knicke oder Risse. Sollte der Riemen Geräusche entwickeln oder schwerfälliger drehen, vereinbare so bald wie möglich einen Servicetermin in unserer Werkstatt, damit wir ihn nachjustieren können.

Pflege Bremsen: Damit die Bremse über lange Zeit gleichbleibend zuverlässig zupackt, reinige die Bremsfläche auf der Felge oder die Bremsscheibe gelegentlich mit mildem Reinigungsmittel und Wasser oder bei starken Verschmutzungen mit einem Spezialreiniger. Achte darauf, dass bei Scheibenbremsen kein Öl (z.B. von der Kettenschmierung) auf die Bremsscheibe gerät. Das verringert die Bremskraft. Achte bei hydraulischen Scheibenbremsen darauf, dass du den Bremshebel nicht ziehst, während das Rad mit der Bremsscheibe ausgebaut ist. Die Beläge drücken dabei gegeneinander und lassen sich danach nur noch mit Spezialwerkzeug wieder auseinander drücken. Wenn du das Velo/Elektrovelo mit ausgebauten Rädern im Auto, Zug oder Flug zeug transportierst, empfehlen wir dir eine Transportsicherung für die Bremse zu verwenden. Diese erhältst du bei uns im Geschäft. Wenn deine Bremsen Geräusche verursachen, haben sich in der Regel die Beläge verstellt oder sie sind verschlissen. Vereinbare in diesen Fällen so bald wie möglich einen Servicetermin in unserer Werkstatt. Verwende niemals Öl, um Geräusche deiner Bremsen zu beseitigen! Das verschlechtert die Bremswirkung und die Bremsbeläge gehen dabei kaputt. Wenn verschlissene Bremsbeläge weiter genutzt werden, können Teile an deinem Velo (Bremsen, Bremsscheiben, Räder) kaputt gehen, deren Reparatur teuer ist.

Pflege Reifen: Jeder Pneu verliert mit der Zeit Luft. Pumpe ihn regelmässig nach auf den empfohlenen Reifendruck für dein Velo/Elektrovelo. Wir empfehlen dir dazu eine robuste Reifenpumpe mit Manometer. Zudem raten wir dir, bei jedem Pumpvorgang auch gleich den Reifen zu überprüfen: Haben die Seitenwände Risse? Ist das Profil abgefahren? Wenn du Splitter oder spitze Steine im Profil des Reifens entdeckst, entferne diese mit einem feinen Schraubenzieher oder einer Pinzette.

Pflege Federung: Hochwertige Federungen am Vorder- und Hinterrad müssen gleich wie Reifen gelegentlich mit Luft nachgepumpt werden. Zum Nachpumpen benötigst du eine spezielle Federelemente-Pumpe. Wenn du dir selbst keine solche Pumpe leisten möchtest, kannst du jederzeit die Federelemente bei uns in der Werkstatt nachpumpen lassen. Wie häufig du dein Velo/Elektrovelo zum Service in eine Profiwerkstatt bringen solltest, hängt von vielen Faktoren ab. Dazu gehört unter anderem, um was für ein Velo/ Elektrovelo es sich handelt und wie oft du es bei welchem Wetter fährst. Unabhängig davon empfehlen wir, jedes Velo/Elektrovelo mindestens einmal pro Jahr in den Service zu bringen. Lass dir von uns anhand deines Fahrzeugs und deines Fahrstils eine persönliche Serviceempfehlung ausstellen.
 

7. Extras für Elektrovelos

Service: Elektrovelos sind in der Regel stärker belastet als Velos ohne Motor. Deshalb benötigen sie tendenziell häufiger einen Service, damit sie während langer Zeit zuverlässig funktionieren. Lass dir von uns anhand deines Fahrzeugs und deines Fahrstils eine persönliche Serviceempfehlung ausstellen. 

Reichweite: Wie weit du mit einer Akkuladung fahren kannst, hängt von verschiedenen Faktoren wie Gelände, Wind, mitgeführtem Gewicht, Verkehrsfluss, Umgebungstemperatur und Unterstützungsmodus ab. Du kannst die Reichweite deines Elektrovelos verbessern, indem du die Reifen regelmässig pumpst und die Kette gut schmierst. Damit der Akku im Winter leistungsfähiger ist, empfehlen wir, ihn im Haus zu lagern und erst vor dem Losfahren in dein Elektrovelo einzusetzen. Mit der Zeit verliert ein Akku an Leistungsfähigkeit. Bei einem Service überprüfen wir, ob sich für dich ein Ersatz lohnen kann. 

Akku laden und lagern: Du kannst deinen Akku jederzeit nachladen, eine Teilladung schadet ihm nicht. Wenn du dein Elektrovelo während längerer Zeit nicht benötigst, empfehlen wir dir, den Akku auszubauen und mit einem Ladestand von etwa 1/3 bis 2/3 separat zu lagern. Damit vermeidest du, dass der Akku vorzeitig altert oder durch eine Tiefenentladung kaputt geht. Achte darauf, dass du den Akku nicht in der prallen Sonne abstellst (z.B. hinter einer Scheibe im Auto oder in der Wohnung, direkt vor einer Mauer mit direktem Sonnenlicht). Auch das kann den Akku dauerhaft schädigen.

Tuning: Das Gesetz und die Hersteller verbieten es, dass dein Elektrovelo nachträglich schneller oder stärker gemacht wird. Ein getuntes Elektrovelo verliert alle Garantieansprüche und den Versicherungsschutz. Wir behalten uns vor, den Service an getunten E-Bikes abzulehnen.

Giro Manifest SPHERICAL Mips

19.04.2021

Schluss mit Kompromissen! Der Manifest ist ausgerüstet mit der SPHERICAL MIPS Technologie, welche dabei hilft Rotationskräfte, die etwa bei einem Sturz auftreten, umzuleiten. Er schützt bis um 16% besser gegen Hirnverletzungen (Quelle: bfu). Zudem hat er das beste auf dem Markt erhältliche Belüftungs-System, dies kombiniert mit dem angenehmen Fit System, machen ihn unglaublich komfortabel.

Wir beraten euch gerne in unserem Shop in Bischofszell!